VLOG . Einige Gedanken zum Meistersinger-Vorspiel Richard Wagners . mit Hörbeispielen

Inhalt 1. Monotone Einleitung der Meistersinger-Ouvertüre, primitiver oder mindestens simpler Eindruck für den unerfahrenen Hörer. 2. "AngewandterBach" (Bsp. I) und erweiterter Bach (Bsp. II). Letztere die einzige Stelle in der Musikgeschichte, in welcher zwei voneinander unabhängige Stimmen gleichzeitig harmonieren (Fuge) und zugleich je für sich die Qualität einer Melodie aufweisen, statt nur gespiegelte oder andersartige …

VLOG . Einige Gedanken zum Meistersinger-Vorspiel Richard Wagners . mit Hörbeispielen weiterlesen

Advertisements

Soirée russe . 04 Okt 2017 . Teil 2 . Die große Wendung der Musikgeschichte um 1850

Florian scheint mir diesmal Wagner in Schutz zu nehmen, der noch alles sehr folgerichtig entwickelt habe. Erst die Wagner-Epigonen hätten sich vergangen. Ich sage, ich nähme Wagner da keineswegs in Schutz. Er sei es gewesen, der mit den Tonartvariationsorgien begonnen habe. Die Beliebigkeit, die Langweiligkeit spätromantischer Sinfonien, die man besser dem Realismus zugehörig bezeichne (oder …

Soirée russe . 04 Okt 2017 . Teil 2 . Die große Wendung der Musikgeschichte um 1850 weiterlesen

Soirée russe . 04 Okt 2017 . Teil 1 . Ähnlichkeit und Entfernung der russischen und amerikanischen Musik von der europäischen

Im Dorf wird an der Straße gearbeitet. Fahrzeuge, von Rädern abgesehen, können nicht passieren. Und ich darf sagen, es ist ein Traum in einem Sackgassendorf zu leben. Ich dachte einst, ein wenig Lebendigkeit, wie eine mager befahrene Straße in Sichtweite, habe ihr Gutes. Aber die kolossale Stille, die nun eingekehrt ist, bringt eine derart tiefe …

Soirée russe . 04 Okt 2017 . Teil 1 . Ähnlichkeit und Entfernung der russischen und amerikanischen Musik von der europäischen weiterlesen

Soirée russe . 20 Sep 2017 . Teil 2 . Fahrt, Ilmpark und Klavierzyklen

Zum ersten Klavierzyklus „Die Jahreszeiten“ von Pjotr Tschaikowski habe ich noch eine Kleinigkeit nachzutragen, bevor wir zum zweiten kommen. Besonders beliebt scheint darin der „Oktober“ zu sein, der Rote Oktober gewissermaßen. Auch Kim spricht sich besonders für dieses Stück aus. Es gibt, sage ich mit einem Augenzwinkern, einen einfachen Grund für diese Beliebtheit. Denn der …

Soirée russe . 20 Sep 2017 . Teil 2 . Fahrt, Ilmpark und Klavierzyklen weiterlesen

Soirée russe . 15 Aug 2017 . Der Tor Berlioz und Wagner als Gurnemanz . Teil 2

Schließlich, nachdem Johannes bereits gegangen ist, versuche ich dem Gehörten etwas Sinnvolles abzugewinnen. Es scheine mir, daß Wagner vor allem von den klanglichen Effekten beeindruckt gewesen sei. Oft hörten wir Tonartwechsel bei Berlioz, die zwar ganz Wagnerisch wirkten, aber nicht fortgeführt würden. Nach dem harmonischen Übergang lasse er oft das ganze Thema fallen und beginne …

Soirée russe . 15 Aug 2017 . Der Tor Berlioz und Wagner als Gurnemanz . Teil 2 weiterlesen

Soirée russe . 15 Aug 2017 . Der Tor Berlioz und Wagner als Gurnemanz . Teil 1

Eine ganze Sitzung ausschließlich Berlioz, das ist ermüdend. Nun hat Berlioz aber in der Musikgeschichte durchaus mehr als Bedeutungslosigkeit erlangt. In einem solchen Falle haben gewisse Abneigungen immer mit einem fundamentalen Mißverständnis oder wenigstens einer abhanden gekommenen Leseweise zu tun. Daher läßt sich gerade aus negativen Urteilen, wie dieser gehörigen Langeweile, meist das Interessanteste schließen. …

Soirée russe . 15 Aug 2017 . Der Tor Berlioz und Wagner als Gurnemanz . Teil 1 weiterlesen

Soirée russe . 02 Aug 2017 . Weber, Mendelssohn-Bartholdy und das Dresdner Amen

Daß ich jede Woche eine herrliche Fahrt nach Weimar genieße, das habe ich Ihnen zuletzt ja ausführlicher dargestellt. Es war einmal mehr ein sonniger Abend, an dessen Himmel sich zuweilen ausgesprochen malerisch gewaltige Wolken türmten. So hatte ich im Grunde weniger den Eindruck einer Autofahrt als vielmehr den eines Ganges durch eine Gemäldegalerie mit überproportional …

Soirée russe . 02 Aug 2017 . Weber, Mendelssohn-Bartholdy und das Dresdner Amen weiterlesen