VLOG . Der Grundgedanke von „Kultur und Ingenium“ am Beispiel der Stilfolge abendländischer Architektur

    https://youtu.be/nv0RPHVeF6s   Was ist der Grundgedanke von „Kultur und Ingenium“? Zunächst erläutere ich den Rang der Geschichtsphilosophie im Allgemeinen als einer Metaphilosophie zu aller Wissenschaft, Kunst und Philosophie selbst – entgegen dem Gedanken, die Geschichtsphilosophie sei ein Spezialgebiet innerhalb der Philosophie. Sodann wähle ich das Beispiel der Folge der abendländischen Architekturstile, um eine …

VLOG . Der Grundgedanke von „Kultur und Ingenium“ am Beispiel der Stilfolge abendländischer Architektur weiterlesen

Advertisements

Nach den Dornburger Schlössern . Teil 1

Die Vielfalt der Kleinstaaterei sollte eigentlich auch in dem, was wir zu Gesicht bekommen, eine gewisse Mannigfaltigkeit erbringen, und freilich ist die Differenzierung angesichts der wenigen Kilometer, die ich für gewöhnlich fahre, beredtes Zeugnis dieses Zustands. Daß jedoch heute einmal mehr ein Schloß aus der Feder Gottfried Heinrich Krohnes auf dem Reiseplan steht, wie es …

Nach den Dornburger Schlössern . Teil 1 weiterlesen

Zur Heidecksburg . Teil 3 . Privatgemächer, Gemäldegalerie und Nahost-Ingenieure

Bevor es in die kleine Gemäldegalerie im Obergeschoß geht, besuchen wir noch kurz den Renaissanceflügel des Schlosses, der vom Brand 1735 verschont blieb. Dort erwarten uns nämlich die recht sonderbaren Privatgemächer der Fürsten. Das beginnt bereits mit der vollständig in schwedischer Birke vertäfelten Ankleide, deren Längswand von einem eingelassenen Kleiderschrank ausgefüllt wird, hinter welchem sich …

Zur Heidecksburg . Teil 3 . Privatgemächer, Gemäldegalerie und Nahost-Ingenieure weiterlesen

Zur Heidecksburg . Teil 2 . Die Repräsentationsräume und Rococo en miniature

Endlich in Rudolstadt angelangt und die architektonisch überaus reizvolle Stadt durchfahren, gelangen wir nach kurzem Anstieg auf den Sporn, auf welchem das die Stadt überragende Schloß gelegen ist. Man naht dem Schloß von der Stirnseite, die mit einer sommerfrischen Terrasse abschließt. Der altertümliche Aufweg führt direkt von der Stadt hinauf. Diese Ansicht hat sich dem …

Zur Heidecksburg . Teil 2 . Die Repräsentationsräume und Rococo en miniature weiterlesen

Wangenheim zu Gast bei Van de Velde und Ernst August . Teil 3

So geht es also hinauf in die Bel Étage. Der Graue Salon ist jener Saal, der das Treppenhaus so niedergedrückt hatte – und was hat sich das gelohnt! Drei nebeneinanderstehende Fenster mit Blick über die Wasserfontäne und die Belvederer Allee nach Weimar. Selbstredend kann ein solcher Ausblick, den dieses durch die Fenster eröffnete Panorama zeigt …

Wangenheim zu Gast bei Van de Velde und Ernst August . Teil 3 weiterlesen

Wangenheim zu Gast bei Van de Velde und Ernst August . Teil 2

Man sagt, bevor die Romantik an die Pforten der Geschichte geklopft habe, sei zumindest die aristokratische Welt steif und gekünstelt gewesen. Ich will nicht leugnen, daß es seine allgemeinen Gründe hatte, daß etwa Goethe zu seinem 82. Geburtstag die Feier im Festsaal des Schlosses Belvedere, das nun vor mir thront, zugunsten einer Ausfahrt mit den …

Wangenheim zu Gast bei Van de Velde und Ernst August . Teil 2 weiterlesen