Soirée russe vom 27 Juli 2017 . Die Meistersinger in Bayreuth . Teil 1

Im Regen der letzten Tage hatte ich endlich einmal wieder Zeit, eine altmodische Wanderung zu machen, deren belebenden Charakter ich in der gegenwärtig recht dichten Arbeit  schon bald vergessen haben mochte. Und doch wird sich dieser Zustand nicht allzu bald mäßigen, womit mein einziger Reisegenuß die wöchentliche Fahrt nach Weimar bleibt. Allein dieses entspannende Rollen …

Soirée russe vom 27 Juli 2017 . Die Meistersinger in Bayreuth . Teil 1 weiterlesen

Advertisements

Rezension zur Rezension zum „Untergang des Abendlandes“ und „Kultur und Ingenium“

Die meisten Leser dieses Blog wissen, daß es seit Mitte 2016 mein Buch bei Amazon zu kaufen gab. Das begründete sich im Wegfall meiner privaten Seite Anfang 2015. Da ich das Buch wieder zugänglich machen, auf die eigene Internetpräsenz jedoch verzichten wollte, entschied ich mich für ein Angebot bei Amazon. Das war nur mit einigen …

Rezension zur Rezension zum „Untergang des Abendlandes“ und „Kultur und Ingenium“ weiterlesen

Neuerscheinung . Hörbuch: Oswald Spengler – Der Mensch und die Technik

Die Ankündigung dieses Hörbuchs liegt nun wahrlich fern genug, um sagen zu dürfen: Endlich! – Ich hatte doch mehr als erwartet mit Krankheit, dem Menschlichen, und der Technik zu kämpfen bis das Ergebnis stand. Nun durfte ich die Arbeit zufrieden abschließen. Ich wählte dieses kurze Buch – es sind gerade 88 Seiten, welche zudem in …

Neuerscheinung . Hörbuch: Oswald Spengler – Der Mensch und die Technik weiterlesen

Soirée russe . 01 Dez 16 . Rimskis Dritte und Tschaikowskis Vierte

Wir erörtern zunächst in Bezug auf das neue Spengler-Hörbuch wie frei ich in der Aussprache des Latein sei, um die Rhythmik des Spenglertons zu wahren. Insbesondere „navigare necesse est, vivere non est necesse“.  In Analogie zur Betongung von navigare auf der vorletzten Silbe spreche ich das vivere ebenfalls so, also auf der zweiten Silbe. Dennoch …

Soirée russe . 01 Dez 16 . Rimskis Dritte und Tschaikowskis Vierte weiterlesen

Soirée russe . 24 Nov 2016 . Tschaikowskis und Borodins 3. Sinfonien . Wagners Lieblingsquartette Beethovens

Nachdem ich die Anwesenden mit der Verpackung und dem Booklet des neuen Spengler Hörbuches bekannt gemacht habe und wir in den ersten Minuten unsere sehr verschiedenen Auffassungen zu den Berufungen Trumps diskutierten, insbesondere die absurden Antisemitismus-Vorwürfe gegen Bannon, der bei Breitbart arbeitet, also einem mehrheitlich jüdischen Nachrichten-Portal (u.a. Milo und Andrew Breitbart, der Gründer selbst), …

Soirée russe . 24 Nov 2016 . Tschaikowskis und Borodins 3. Sinfonien . Wagners Lieblingsquartette Beethovens weiterlesen

Statt eines musikalischen Abends . 06 Okt 2016 . Teil 3 . Peter Hacks und die Romantik . Mozart und Tschaikowski

Ich ziehe den Stendhal aus dem Regal, wir plaudern ein wenig über Balzac und schließlich erzählt Florian ein paar Schwänke zu Peter Hacks. Kommunismus sei, wenn Shakespeare verstanden werde. Mit anderen Worten, ein Zustand, der nie erreicht werde. Das ganze mache einfach, wenn man es tiefer beleuchte, gar keinen Sinn, denn dann gebe es keinen …

Statt eines musikalischen Abends . 06 Okt 2016 . Teil 3 . Peter Hacks und die Romantik . Mozart und Tschaikowski weiterlesen

The National Interest: „Will Robots Kill Democracy?“ . Eine Analyse . Teil 1

Allgemein bekannt, so will ich meinen, ist die Tatsache, daß deutsche Intellektuelle nicht intellektuell sind. Das liegt schlicht darin begründet, daß man aus Mangel an echten Intellektuellen Schwätzer zu Intellektuellen ernannt und damit den Begriff verwässert hat. Interessanter ist jenes Phänomen, daß sie intellektuelle Beiträge liefern, obwohl sie selbst nicht intellektuell sind. Da werden Sie …

The National Interest: „Will Robots Kill Democracy?“ . Eine Analyse . Teil 1 weiterlesen