Soirée russe . 15 Aug 2017 . Der Tor Berlioz und Wagner als Gurnemanz . Teil 2

Schließlich, nachdem Johannes bereits gegangen ist, versuche ich dem Gehörten etwas Sinnvolles abzugewinnen. Es scheine mir, daß Wagner vor allem von den klanglichen Effekten beeindruckt gewesen sei. Oft hörten wir Tonartwechsel bei Berlioz, die zwar ganz Wagnerisch wirkten, aber nicht fortgeführt würden. Nach dem harmonischen Übergang lasse er oft das ganze Thema fallen und beginne …

Soirée russe . 15 Aug 2017 . Der Tor Berlioz und Wagner als Gurnemanz . Teil 2 weiterlesen

Advertisements

Soirée russe . Mendelssohn, das Streichquarett und Berlioz als Ideengeber Wagners

Mein lieber Herr Gesangverein... ähh Wangenheim! Was bildet er sich eigentlich ein? Erst muß man sich anhören, ja gar selbständig lesen, daß es hier nichts aber auch gar nicht zu sehen gebe und man bitte nie wieder kommen solle, und gleich im folgenden Beitrag packt der Kerl mal wieder die heißesten Eisen an! Da kommt …

Soirée russe . Mendelssohn, das Streichquarett und Berlioz als Ideengeber Wagners weiterlesen

Soirée russe . 08 Dez 2016 . Teil 1 . Klavierkonzerte Rimskis, Rubinsteins und Liszts . Musikalische Schönheit

Die Begeisterung über Rimskis und Rubinstiens viertes Klavierkonzert halten sich in Grenzen. Man spaßt viel nebenbei. Was zunächst bei Liszt gekonnter wirke, sage ich schließlich, stelle sich allerdings als bloßes Geschick zum Instrumentieren und Floskelarbeit aus dem Lisztschen Kompositionskatalog heraus, sodaß ich mein anfänglich erlösend gutes Urteil über diesen Abschluß mittelmäßiger Arbeiten schließlich revidierte. So …

Soirée russe . 08 Dez 2016 . Teil 1 . Klavierkonzerte Rimskis, Rubinsteins und Liszts . Musikalische Schönheit weiterlesen

Soirée russe . 27 Okt 2016 . Teil 2 . Stile von Haydn bis Mahler . Romantik & Mächtigkeit einer Melodie

Wir fahren zu zweit mit dem Problem der so ganz und gar nicht nach Mozart klingenden Rokoko-Variationen Tschaikowskis fort, d.h. insonders mit dem bereits angeschnittenen Verhältnis zwischen Mozart und Haydn in Bezug auf die Instrumentationsvorlieben in den Streichern. Mir komme es, sage ich, nicht nur so vor, daß Haydn in der Instrumentation für eine höhere …

Soirée russe . 27 Okt 2016 . Teil 2 . Stile von Haydn bis Mahler . Romantik & Mächtigkeit einer Melodie weiterlesen

Soirée russe . 27 Okt 2016 . Teil 1 . Corneilles La fleur d’Orange . Tschaikowskis Klavierfantasie und Rokoko-Variationen

Kurz nachdem ich angelangt bin, abgelegt habe und die Begrüßungen gefallen sind, greife ich nach einem nett gebundenen Buch auf dem Tische. Es ist ein Band aus Corneilles gesammelten Werken. Florian erklärt, er lerne so französisch. Eine sehr alte Methode des Lernens, die er, scheint es, sehr erfolgreich probiert. Er trägt mir aus einem Zyklus …

Soirée russe . 27 Okt 2016 . Teil 1 . Corneilles La fleur d’Orange . Tschaikowskis Klavierfantasie und Rokoko-Variationen weiterlesen

Wangenheim zu Gast bei Anna Amalia und Carl August . Römisches Haus

Durch eine wunderbare Herbstlandschaft und teils altertümliche Straßenführung mit geteilten Fahrbahnen um einen Baum herum, engen Alleen mit weißer Bemalung der Stämme, wie es noch in späten DDR-Zeiten üblich war, fahre ich in Richtung Weimar, um nach Tiefurt zu gelangen. Man hält an Marställen und tritt unmittelbar in den Park ein – eine weite, leicht …

Wangenheim zu Gast bei Anna Amalia und Carl August . Römisches Haus weiterlesen

Statt eines musikalischen Abends . 06 Okt 2016 . Teil 3 . Peter Hacks und die Romantik . Mozart und Tschaikowski

Ich ziehe den Stendhal aus dem Regal, wir plaudern ein wenig über Balzac und schließlich erzählt Florian ein paar Schwänke zu Peter Hacks. Kommunismus sei, wenn Shakespeare verstanden werde. Mit anderen Worten, ein Zustand, der nie erreicht werde. Das ganze mache einfach, wenn man es tiefer beleuchte, gar keinen Sinn, denn dann gebe es keinen …

Statt eines musikalischen Abends . 06 Okt 2016 . Teil 3 . Peter Hacks und die Romantik . Mozart und Tschaikowski weiterlesen