Autoführer Thüringen . Märchendeutschland Teil 7 . Straßenführung und Verkehrsaufkommen

Nun sind diese Eigenschaften des Belages und der Breite schon nicht unbedeutend für den ästhetischen und landschaftlichen Eindruck einer Straße, wesentlicher aber noch ist die Linienführung. Und die hat sich mindestens im gleichen Maße verändert. Wenn wir heute sagen: „Die Bundesstraßen folgen den Reichsstraßen“, dann ist das nicht viel weniger absurd als die oft zu …

Autoführer Thüringen . Märchendeutschland Teil 7 . Straßenführung und Verkehrsaufkommen weiterlesen

Advertisements

Wangenheims Autoführer Ostthüringen . Märchendeutschland Teil 6 . Offenheit und Begrenzung der Städte . Ausbaustufen der Landstraßen

Das ist zugegeben eine ganz alte Idee: Einen alternativen Autoführer, ja überhaupt wieder einen Autoführer zu schreiben. Denn es gibt ja keine mehr. In der Anfangszeit der Automobilisierung waren Autoführer sehr beliebt. Baedeker kam auf den Trichter erst 1938. Da gab es seit 1927 schon den ausführlichen „Autoführer durch Deutschland und Nachbarländer“ von Ravenstein, einer …

Wangenheims Autoführer Ostthüringen . Märchendeutschland Teil 6 . Offenheit und Begrenzung der Städte . Ausbaustufen der Landstraßen weiterlesen

Märchendeutschland . Teil 4 . Der Flaneur oder die Motorisierung

Die Faszination der 20er und 30er Jahre, so sage ich gern, liegt darin, daß in ihnen das Alte noch so weitgehend erhalten, das Neue aber bereits verfügbar ist. Und was ich damit im Wesentlichen meine, das ist der noch immer vorherrschende alte Takt des Lebens und seine ästhetischen Schönheiten, andererseits die moderne Technik, die dergleichen …

Märchendeutschland . Teil 4 . Der Flaneur oder die Motorisierung weiterlesen

Eine Winterreise . nach Kapellendorf und Buchfahrt

Es ist vielleicht der erste sonnige Tag, der diesen Winter ganz in Schnee gehüllt ist. Eine ausgenommen verbindliche Einladung zu einer kleinen Rundfahrt über Dörfer und Sträßchen nach der Wasserburg Kapellendorf. Ich kam vor vielen Jahren mit dem Motorrad vorbei, war aber damals nicht im Museum. Um dasselbe ging es mir auch jetzt nicht, sondern …

Eine Winterreise . nach Kapellendorf und Buchfahrt weiterlesen

Wangenheim zu Gast bei Anna Amalia und Carl August . Römisches Haus

Durch eine wunderbare Herbstlandschaft und teils altertümliche Straßenführung mit geteilten Fahrbahnen um einen Baum herum, engen Alleen mit weißer Bemalung der Stämme, wie es noch in späten DDR-Zeiten üblich war, fahre ich in Richtung Weimar, um nach Tiefurt zu gelangen. Man hält an Marställen und tritt unmittelbar in den Park ein – eine weite, leicht …

Wangenheim zu Gast bei Anna Amalia und Carl August . Römisches Haus weiterlesen