Kapitalismus und Diskriminierung

Am allerliebsten diskriminiere ich ja. Das liegt daran, daß ich recht gern mein Hirn benutze. Denn es ist ein essentielles Gut menschlichen Denkens, zu diskriminieren. Ja, es handelt sich um den eigentlichen Vorgang des Denkens. Wir machen Unterschiede in der Welt aus, um uns in derselben zurechtzufinden. Scheitern Sie an der Diskriminierung von Griff und …

Kapitalismus und Diskriminierung weiterlesen

Advertisements

Soirée russe 29 Juni 2017 . Sozialismus und Produktqualität . Beethoven als Handwerker und als Genie

Nach einigen Worten zur Lage der Akademiker unserer Tage und die immer geringere Nachfrage nach Musikwissenschaftlern führe ich kurz aus, was mir beim Verfassen des vorletzten Beitrags in Bezug auf die Filmindustrie erst recht klar geworden sei: Der allgemeine Niedergang der Produktqualität der letzten Jahrzehnte habe seinen Ursprung im Sozialstaat, in der hohen Staatsquote. Und …

Soirée russe 29 Juni 2017 . Sozialismus und Produktqualität . Beethoven als Handwerker und als Genie weiterlesen

It’s the free market, stupid! oder: Wie sich Social Justice Warrior die Bekämpfung der Armut denken…

Alles, was heute unter den Begriff Akademiker fällt, sollte man vor jeder ernsthaften Untersuchung zunächst als politisch motivierte Volltrottel klassifizieren. Das hat den ausgesprochenen Vorteil, daß man sich hinterher nur sehr selten korrigieren muß. Wer stattdessen voraussetzt, es handle sich um logisch denkfähige und -willige Wissenschaftler, der muß sich mit dieser fast immer zu verwerfenden …

It’s the free market, stupid! oder: Wie sich Social Justice Warrior die Bekämpfung der Armut denken… weiterlesen

Marktwirtschaft oder Kommunismus? Das Ringen der Mentalitäten um die Zukunft . Ein Lob der Tatkraft . Teil 3

Wer möchte nun bei allem bisher gesagten nicht zu gern verstehen, woher dieser Drang kommt, so konsequent in Richtung wirtschaftlichen Niedergangs zu navigieren. Und freilich ist das keineswegs das Ziel. Wer will schon verarmen? Im vorangehenden Teil dieser Reihe habe ich eine Weltkarte der durchschnittlichen Intelligenzquotienten verlinkt und tue es hier erneut. Und zwar deshalb, …

Marktwirtschaft oder Kommunismus? Das Ringen der Mentalitäten um die Zukunft . Ein Lob der Tatkraft . Teil 3 weiterlesen

Soirée russe . 08 Dez 2016 . Teil 2 . Musikalische Schönheit

Man könne das etwa mit der philosophischen Erfahrung vergleichen. So lese man Platons Dialoge zunächst als reine Überzeugungsgespräche, finde das auch recht unterhaltsam und halte es für witzige Redekunst. Nach einigen Kaskaden scheinbar logischer Ableitungen aber gehe einem das Licht auf, daß der Kerl eigentlich Schindluder treibe und dem Anderen Begriffsdefinitionen aufdrücke, die ganz aus …

Soirée russe . 08 Dez 2016 . Teil 2 . Musikalische Schönheit weiterlesen

Der Präsident des Klassizismus . Donald Trump und die Aufklärung . Teil 2

Was aber ist nun der Grund für diese Revolution der westlichen Politik? Für jeden, der mit offenen Augen durch die Welt ging, war und ist es eine absolute Klarheit. Daher ist die Frage im eigentlichen Sinne absurd. Nach dem Grund fragt man im Nachhinein nur, sofern man den Vorgang nicht verfolgen konnte, nicht erlebt, nicht …

Der Präsident des Klassizismus . Donald Trump und die Aufklärung . Teil 2 weiterlesen

Statt eines musikalischen Abends . 06 Okt 2016 . Teil 3 . Peter Hacks und die Romantik . Mozart und Tschaikowski

Ich ziehe den Stendhal aus dem Regal, wir plaudern ein wenig über Balzac und schließlich erzählt Florian ein paar Schwänke zu Peter Hacks. Kommunismus sei, wenn Shakespeare verstanden werde. Mit anderen Worten, ein Zustand, der nie erreicht werde. Das ganze mache einfach, wenn man es tiefer beleuchte, gar keinen Sinn, denn dann gebe es keinen …

Statt eines musikalischen Abends . 06 Okt 2016 . Teil 3 . Peter Hacks und die Romantik . Mozart und Tschaikowski weiterlesen