Vom Schloß Glauchau zur Augustusburg . Teil 1 . Glauchau und Wohnräume des Schlosses

Wenn ein Postamt besichtungswürdig ist, dann handelt es sich offenbar um Überbleibsel unserer Blütezeiten. In exakt fünf Monaten, von Mai bis Oktober 1892, wurde in Glauchau das Reichspost- und Telegraphen-Amt errichtet. Von außen ein von den Postkästen, Straßenschildern und der Beschriftung abgesehen schöner, aber nicht ungewöhnlicher Bau im Stil der Neorenaissance. Im Innenhof befanden sich …

Vom Schloß Glauchau zur Augustusburg . Teil 1 . Glauchau und Wohnräume des Schlosses weiterlesen

Russendisko vom 29 Sep 2016 . Teil 1 . Dohnanyi . Tschaikowskis Suite No 3 . russische Melancholie und französisch-russische Malerei

James Grieve einkochen, Vigilius Rabers Handschrift in schlechten Kopien studieren, eine kurze Unterredung zu Westphals Lesung von Manns Dr. Faustus und Heltaus Radetzkymarsch Roths an der Theke der Anna-Amalia-Bibliothek mit dem Kurator der herrlichen Kessler-Ausstellung im Berliner Liebermann-Haus, dann durfte es auch schon losgehen:   Als ich eintreffe, läuft eine Cello-Sonate. Das klinge ausgesprochen konservativ, …

Russendisko vom 29 Sep 2016 . Teil 1 . Dohnanyi . Tschaikowskis Suite No 3 . russische Melancholie und französisch-russische Malerei weiterlesen