Soirée russe . 24 Nov 2016 . Tschaikowskis und Borodins 3. Sinfonien . Wagners Lieblingsquartette Beethovens

Nachdem ich die Anwesenden mit der Verpackung und dem Booklet des neuen Spengler Hörbuches bekannt gemacht habe und wir in den ersten Minuten unsere sehr verschiedenen Auffassungen zu den Berufungen Trumps diskutierten, insbesondere die absurden Antisemitismus-Vorwürfe gegen Bannon, der bei Breitbart arbeitet, also einem mehrheitlich jüdischen Nachrichten-Portal (u.a. Milo und Andrew Breitbart, der Gründer selbst), …

Soirée russe . 24 Nov 2016 . Tschaikowskis und Borodins 3. Sinfonien . Wagners Lieblingsquartette Beethovens weiterlesen

Advertisements

Russendisko vom 28 Juli 2016 . Teil 2 . Der langsame Satz . Volkmann & Borodin . Rußland & Amerika

Nun also zu Borodin. Er schreibt, wie wir gesehen haben, den Kopfsatz der Volkmannschen ersten Sinfonie neu. Mit etwas skurrileren und daher weniger effektvollen Tonartwecheln, jedoch im Verlauf wesentlich glatter, wenn auch das äußerst einprägame zweite Motiv Volkmanns von Borodin nicht erreicht wird. Aber auch hier ist Volkmann noch Schumann'scher, klassischer, ja klassizistischer. Diese Phase …

Russendisko vom 28 Juli 2016 . Teil 2 . Der langsame Satz . Volkmann & Borodin . Rußland & Amerika weiterlesen

Russendisko vom 28 Juli 2016 . Teil 1 . Volkmann . Borodin . Fokussierung in Malerei und Musik

„Die Graue“ – so hatte ich vor fast zwei Jahren die 1. Sinfonie Robert Volkmanns getauft, als die Russendisko noch Bruckneriade hieß und wir zur Erholung von Bruckners Frühwerken eine Handvoll zeitgenössischer deutscher Sinfonien hörten. 1862 entstanden, waren wir chronologisch noch in Bruckners Kompositionsstudium bei Otto Kitzler, nachdem er skurrilerweise unter dem Pedanten Sechter bekanntermaßen …

Russendisko vom 28 Juli 2016 . Teil 1 . Volkmann . Borodin . Fokussierung in Malerei und Musik weiterlesen