„Migration und die Kultur Europas“ . Teil 2 . Verbindungen zu „Kultur und Ingenium“

https://www.youtube.com/watch?v=xGdNCgXZO9A Zunächst zum allgemeinen Verhältnis der beiden Schriften: Die auffälligste Gemeinsamkeit der beiden Bücher freilich ist, daß wir es beide Male mit geschichtsphilosophischen Abhandlung zu tun haben. Obwohl also der Titel „Migration und die Kultur Europas“ im Angesicht der Gegenwart wie eine politische Schrift erscheint, so ist sie das gerade nicht. Das übliche Herabsehen auf …

„Migration und die Kultur Europas“ . Teil 2 . Verbindungen zu „Kultur und Ingenium“ weiterlesen

„Migration und die Kultur Europas“ . Teil 1 . Leserfragen und Antworten

https://youtu.be/pRQppKEWDw0 Heute beantworte ich die Fragen und Gegenargumentationen meiner Leser, nachdem meine kleine Schrift „Migration und die Kultur Europas“ vor einem guten Monat erschienen ist. Zunächst ein paar Worte, wie die Schrift zu lesen sei. Das schmale Heft ist meine erste Veröffentlichung nach „Kultur und Ingenium“. Die große Lücke von sechs Jahren zwischen beiden Schriften …

„Migration und die Kultur Europas“ . Teil 1 . Leserfragen und Antworten weiterlesen

Neuerscheinung: „Migration und die Kultur Europas“ . Warum die Dritte Welt in den Westen strömt

Anfang Juli, also vor knapp zwei Monaten, spazierte ich, wie so häufig, im Garten umher und ließ mir manches durch den Kopf gehen. https://twitter.com/TWangenheim/status/1146483465694695425 Eigentlich kreisten meine Gedanken um das Phänomen der Künstlichen Intelligenz, insbesondere die mittlerweile oft geäußerte Sorge, eine Künstliche Intelligenz könnte uns dereinst so überlegen sein, daß sie die Herrschaft an sich …

Neuerscheinung: „Migration und die Kultur Europas“ . Warum die Dritte Welt in den Westen strömt weiterlesen

Die kosmopolitische Internationalisierung und ihr Antipode, die nationale Regionalisierung

Ein paar gedrängte Gedanken zu Kurt Riezlers Ausführungen zur „kosmopolitischen Tendenz“ in „Grundzüge der Weltpolitik in der Gegenwart“ 1913, Kapitel III Im über die Staatsgrenzen ausgeweiteten Wirtschaftsleben neigt das Kapital zur Akkumulation, wo der Zins und die Sicherheit desselben – gleich wo auf der Welt – am höchsten sind. Das führt zu internationalen Monopolen (gemeint …

Die kosmopolitische Internationalisierung und ihr Antipode, die nationale Regionalisierung weiterlesen

Value-Investing vs. Analysten-Erwartung . eine Erweiterung des Wangenheim-Value-Screeners

Mit der heutigen Ausgabe meines Börsenbriefs wird der Screener um einige Zahlenwerte erweitert, die ich seit einger Zeit beobachte und für die Kaufentscheidung als ausgenommen hilfreich erachte. Neben der Listung nach Unterbewertung, Finzanzierungssicherheit und Wachstumspotential, wie ich es bereits anderwärts beschrieben habe, kommen folgende vier Entscheidungshilfen hinzu: 1. gebe ich nach Durchsicht der Gewinn- und …

Value-Investing vs. Analysten-Erwartung . eine Erweiterung des Wangenheim-Value-Screeners weiterlesen

Gespräch des Herrn v. Stubbendorff und Dr. Lassers im nunmehr von allen Gästen verlassenen, nächtlichen Foyer eines osteuropäischen Grandhotels, Okt. 2030

(einem in Arbeit befindlichen Schauspiel-Roman entnommen)   Dr. Lasser (nachdenklich) Und doch frage ich mich oft, wie es kommen konnte, daß Liberalismus und Sozialismus so reibungslos zusammengehen konnten! Man müßte doch die schärfsten Gegensätze erwarten. Stattdessen scheinen sie sich ergänzt zu haben. Wie war das möglich? Einerseits die liberale Freiheit, die Freiheit des Menschen zur …

Gespräch des Herrn v. Stubbendorff und Dr. Lassers im nunmehr von allen Gästen verlassenen, nächtlichen Foyer eines osteuropäischen Grandhotels, Okt. 2030 weiterlesen

Zollpolitik, Wirtschaftsliberalismus, Billigimporte & „Alle Bohrmaschinen sind gleich!“ (Osterspaziergang mit Milton Friedman)

https://youtu.be/9rPKEjy_BBA   Ich nehme Sie diesmal mit auf meinen Ostermontagsspaziergang. An einer zugegeben tontechnisch ungünstigen, weil windreichen Stelle, lege ich dar, warum Billigimporte immer schädlich und Wirtschaftsliberale nichts als Linksliberale im Kapitalistenkleid sind. Videoreferenz: Milton Friedman unterliegt einem Protektionisten bei der Diskussion um strategische Zollpolitik. Milton Friedman: There's no such thing as a the free …

Zollpolitik, Wirtschaftsliberalismus, Billigimporte & „Alle Bohrmaschinen sind gleich!“ (Osterspaziergang mit Milton Friedman) weiterlesen