VLOG . Der Grundgedanke von „Kultur und Ingenium“ am Beispiel der Stilfolge abendländischer Architektur

 

 

Was ist der Grundgedanke von „Kultur und Ingenium“?

Zunächst erläutere ich den Rang der Geschichtsphilosophie im Allgemeinen als einer Metaphilosophie zu aller Wissenschaft, Kunst und Philosophie selbst – entgegen dem Gedanken, die Geschichtsphilosophie sei ein Spezialgebiet innerhalb der Philosophie.

Sodann wähle ich das Beispiel der Folge der abendländischen Architekturstile, um eine möglichst anschauliche Darstellung für die Funktionsweise der Theorie zu geben. Dazu betrachten wir die Entgegensetzung von Ornament und Glattheit an den Fassaden der abendländischen Architektur in den Stilen (KuI S. 40ff): Romanik, Gotik, Renaissance, Barock (Rokoko), Klassizismus, Historismus und Bauhaus/Werkbund.

Zum Dritten gebe ich einen Einblick in das Konzept der Fraktalität, welches die Wechselvorgänge, die bereits auf Stilebene die Bewegungen der Geschichte erklären sollen, auch auf die Kulturen als Ganzes überträgt, sowie auf die dazwischenliegenden Entitäten der Epochen, als da wären Mittelalter, Frühe Neuzeit und Moderne (Rom: Königszeit, Republik, Kaiserzeit).

 

*

 

Für Kommentare bitte ich Sie die Funktion unter dem Video auf Youtube zu nutzen.

Advertisements