VLOG . Die „Pseudomorphose“ in Spenglers „Untergang des Abendlandes“ . Probleme der arabischen Kultur

 

Ich beschreibe das Problem der Pseudomorphose, welches sich aus dem Kapitel „Probleme der arabischen Kultur“ des zweiten Bandes im „Untergang des Abendlandes“ von Oswald Spengler ergibt. Es handelt sich um einen Kniff, die Ursymbol-Theorie zu retten, welche in der Transformationszeit nach dem Untergang der römischen Welt und vor dem Aufkommen der abendländischen Kultur völlig unbrauchbar wird. Um sie zu retten, wendet Spengler sie ausschließlich auf die arabische Kultur an, welche ohne Nachfolger ist und erklärt die starke, aber im System der Ursymbole unzulässige Verbindung zur antiken Welt mit dem Konzept der Pseudomorphose.

Im zweiten Teil beschreibe ich, wie aus der Theorie von Kultur und Ingenium auch diese Transformationszeiten in eine geschichtsphilosophische Theorie eingefügt werden können und sogar konstitutiven Charakter erhalten.

 

Für Kommentare bitte ich Sie die Youtube-Kommentarfunktion zu verwenden.

Advertisements